Das Dilemma der deutschen Sparer

Wieder einmal wird in einem Beitrag auf Welt-Online deutlich, wie ungeschickt sich die Deutschen in der Geldanlage anstellen. Zwar gehören die Deutschen mit zu den vermögendsten Völkern – ganze 1,9 Billionen Euro lagern hierzulande auf Tagesgeldkonten – und dennoch verstehen sie es nicht, diese enormen Finanzmittel für sich arbeiten zulassen.

Geldanlage im Notstand: Sparpläne können helfen

Es muss ja nicht gleich das Ziel der finanziellen Unabhängigkeit durch ein passives Einkommen sein, aber dennoch ließe sich ihre finanzielle Situation recht einfach verbessern. Trotzdem jammern sie lieber über Nullzinsen und die achso gierigen Politiker und Banken, anstatt sich selbst eigenverantwortlich um ihre finanzielle Realität zu kümmern.

Dabei ist es beileibe kein Hexenwerk, sich um das Thema Finanzen zu kümmern. Ein oder zwei regelmäßig mit 10 Prozent des monatlichen Einkommens besparte ETF-Sparpläne und schon können sie auf lange Sicht über die Niedrigzinsen nur lachen. Selbst die Rente würde dann kein allzugroßes Problem mehr darstellen wenn man sich rechtzeitig darum kümmert.

Aber im Land der Häuselsbauer und klassischen kapitalbildenden (oder eher kapitalvernichtenden?) Lebensversicherungen ist dies wohl noch ein weiter Weg bis es soweit ist…leider!

Zu dem Bericht auf Welt.de geht es hier.




Erste Hilfe Maßnahmen bei der Geldanlage

Wenn auch du nicht länger dein Vermögen mit unsinnigen und wenig lukrativen Finanzprodukten verringern oder unnötig binden willst, können dir folgende Maßnahmen eventuell helfen:

  • Haushaltsbuch führen mit allen Einnahmen und Ausgaben
  • Dadurch Sparpotentiale ausfindig machen
  • Fondssparplan (oder ETF) einrichten und monatlich besparen. Es empfiehlt sich eine breite, besser weltweite Streuung
  • Einen kompetenten und unabhängigen Finanzberater konsultieren für speziellere Fragen wie Steueroptimierung, Vermögensschutz, Pfändungsschutz und staatliche Förderungen
  • unnötigen Konsum stoppen
  • ggf. schlechte Produkte kündigen und dadurch frei werdende Barmittel intelligent investieren
  • Tagesgeldkonto mit 2-4 Netto-Monatsgehälter als finanzieller Schutz




Besser als der Durchschnitt

Wenn du alleine diese Maßnahmen bei dir umsetzt, dürftest du bereits besser abschneiden als der Großteil der Deutschen. Wenn du insbesondere Produkte wie die klassische Lebensversicherung oder Bausparverträge einer kritischen Prüfung unterziehst (oder vom Fachmann unterziehen lässt), werden sich dir so manche Augen öffnen. Versprochen 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.